Das sind unsere Heldinnen

 Alles begann auf einem kleinen Markt in Bali, auf dem Yamuna die junge Balinesin namens Trevi (4.v.l. auf dem Bild) kennengelernt hat. Sie hat auf dem Markt einen kleinen privaten Schmuckstand, arbeitet aber auch für eine Schmuckproduktion. Das Gespräch mit ihr hat uns total inspiriert und somit ist die Idee entstanden, unser Schmucklabel "LiYa" (Lisa und Yamuna) zu gründen.

Wir möchten einen kleinen Teil dazu beitragen, die Welt mit natürlichem, nachhaltigem und fairem Schmuck zu einem schöneren Ort zu machen.

Eine nachhaltige Herangehensweise mit weitgehend unbehandelten Materialien ist uns sehr wichtig. Mit der Produktion der Brillette unterstützen wir eine Produktionen in Canggu, Bali. Diese haben wir uns selbstverständlich vor Ort ganz genau angeschaut.  

Von Frauen für Frauen

Mit deiner Brillette ermöglichen wir Frauen in Bali ihren eigenen Lebensunterhalt zu finanzieren und geben ihnen ein Stück Freiheit und Unabhängigkeit, indem sie deine Brillette in liebevoller Handarbeit unter besten Arbeitsbedingungen für dich anfertigen.

Die Zusammenarbeit macht Spaß und wir haben ein gutes Verhältnis zu den Mädels. Trevi hat uns in einem Interview viel über sich selbst, ihre Arbeit, ihre Träume, und auch über die Stellung der Frau in Bali erzählt. Das kannst du in HIER in den Blogbeiträgen nachlesen.

Finanzielle Unabhängigkeit

Schon früh haben wir von unseren Müttern gelernt, dass wir finanziell niemals von einem Mann abhängig sein sollen. In Deutschland haben wir das Glück und das Privileg, in einer Gesellschaft zu leben in der das möglich ist. Leider ist dies nicht für alle Frauen auf der Welt selbstverständlich. Daher möchten wir mit unserem Herzensprojekt anderen Frauen in Drittländern dabei unterstützen. Damit helfen wir zumindest einigen Frauen einen festen Arbeitsplatz zu erhalten, was für diese ihr Leben positiv verändert.